Bread for the World/DKH: Humanitarian Policy Advisor [Referent/in “Humanitäre Hilfe / Humanitäres Völkerrecht”]

23rd November 2015

Der/die Referent/in trägt zur Konzeptionierung, Strategiebildung und Positionierung der Diakonie Katastrophenhilfe in Grundsatz- und Policyfragen der Humanitären Hilfe und des Humanitären Völkerrechts bei.

Er/sie vertritt die Diakonie Katastrophenhilfe im Bereich humanitärer Policy- und Grundsatzfragen gegenüber öffentlichen Institutionen/Gremien, in nichtstaatlichen Fachverbänden/Netzwerken, bei Veranstaltungen/ Foren sowie Kooperationspartnern auf deutscher, europäischer und internationaler Ebene.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Analyse und Positionsentwicklung zu übergreifenden Policy- und Grundsatzfragen der Humanitären Hilfe sowie des Humanitären Völkerrechts und seines Umfelds
  • Analyse und Positionsentwicklung zu gewichtigen humanitären Katastrophen/Krisen und ihres Umfelds, insbesondere in friedenspolitischer und -ethischer Hinsicht
  • Beratung und Unterstützung des Vorstands, der Programmabteilung Diakonie Katastrophenhilfe und anderer Arbeitseinheiten bei der Entwicklung entsprechender humanitärer Policy, humanitärer Hilfsmaßnahmen und Lobby- & Advocacystrategien
  • fachliche Unterstützung bei der Einbeziehung von Trends, Erfordernissen von Querschnitts- und Grundsatzthemen in das inhaltliche Qualitätsmanagement der Humanitären Hilfe
  • Beratung ausgewählter internationaler Partner des Werkes in humanitärer Policy, in humanitärem Völkerrecht und ihrer Umsetzung in Hilfsmaßnahmen
  • Vertretung in internen Veranstaltungen und Arbeitsgruppen

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes sozialwissenschaftliches oder juristisches Hochschulstudium
  • Nachweis der Fähigkeit zu eigenständigem wissenschaftlichen Arbeiten durch Promotion oder Veröffentlichungen wäre wünschenswert
  • umfassende Kenntnisse im Bereich der internationalen Politik, der Humanitären Hilfe und des Humanitären Völkerrechts, sowie der Friedenspolitik inkl. Kenntnis des jeweiligen aktuellen Forschungsstandes dazu
  • umfassende Kenntnisse und belastbare Kontakte in der nationalen und internationalen politischen Institutionalität und der weltweiten zivilgesellschaftlichen und ökumenischen Strukturen
  • mehrjährige qualifizierte internationale Berufserfahrung im Bereich der Humanitären Hilfe
  • Fähigkeit zum strategischen Planen und Steuern
  • Bereitschaft und Fähigkeit zu Teamarbeit
  • Selbstbewusstsein, Entscheidungsstärke, Belastbarkeit, Lernbereitschaft
  • Souveränität bei der Außenvertretung des Stabsreferats und der Diakonie Katastrophenhilfe
  • eloquentes und sicheres Auftreten, hohe Kommunikationskompetenz
  • sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch und mindestens einer zweiten relevanten Fremdsprache
  • gute Kenntnisse der gängigen MS-Office Programmen
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu Dienstreisen

Für Rückfragen steht Ihnen der Stabsreferatsleiter Herr Dr. Thorsten Göbel (Tel.: 030 / 65211-1839) gerne zur Verfügung.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderung stehen wir aufgeschlossen gegenüber.
Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der ACK angehörenden Kirche und die Identifikation mit dem diakonischen Auftrag setzen wir voraus. Bitte geben Sie Ihre Konfession im Lebenslauf an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 13, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).
Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30. November 2015 an:
Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Personalabteilung, Frau Schlagloth
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin


This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn More